Bericht des Fachberaters vom 13. September 2018

eingetragen in: Fachberater | 0

Auch im Herbst so goldig und schön er ist wenn Sich die Blätter färben stehen noch einige Arbeiten im Garten an.

Wichtig für den Rasen ist es im September noch einmal zu düngen, gut bewehrt hat Sich von Subtral der Herbstdünger, er kräftigt die Halme und sorgt für starkes Grün ohne durch zu viel Stickstoff das Wachstum zu sehr anzuregen (gut eingiessen) .Weiters sollte der Rasen noch gemäht und von Laub freigehalten werden.

Im September sollten auch die Leimringe an unseren Obstbäumen angebracht werden um diese vor dem Frostspanner zu schützen. Nicht vergessen bei jungen Bäumen auch dem Stützpfahl einen Leimring verpassen. Bei den Obstbäumen kann auch schon begonnen werden die abgestorbenen Äste und ganz wichtig Fruchtmumien zu entfernen. Natürlich wenn der eine oder andere Apfelbaum noch trägt erst später schneiden, Steinobst jedoch schon im September.

Ein guter Zeitpunkt ist jetzt auch um Laub- sowie Nadelhecken zu schneiden. Ebenso kann man seine Hecke vor dem Winter noch etwas stärken und Hornspäne im Wurzelbereich einbringen. Beerensträucher sollten ebenso ausgelichtet und falls kaum noch Triebwachstum vorhanden ist zurück geschnitten werden.

Im Herbst lässt langsam die Blütenpracht im Garten nach, zwei schöne Herbstblüher im Garten Sind z.B. der Mönchspfeffer (lat. Vitex) oder auch der Kopfbusch (lat. CephaIanthus).

Vor den ersten Nachtfrösten sollten dann noch Kartoffel geerntet und Dahlien eingewintert werden.

Doch bis es kalt wird bleibt uns noch etwas Zeit und ich wünsche einen farbenfrohen sonnigen Herbst

Dieser Bericht wurde mit freundlicher Genehmigung von der Website des KGV Spallart übernommen